Jede Art von Schmerz kann ursächlich behandelt und damit OPs vermieden werden.

Patienten Myofaszial-Kinematik

Patienten


Welche Schmerzen können erfolgreich behandelt werden?

  • Erkrankungen des Bewegungsapparates wie z. B. Bandscheibenvorfälle (LWS und HWS), Hexenschuss etc.
  • Rückenschmerzen allgemein
  • Spondylolisthesis (Gleitwirbelsymptomatik)
  • Kopfschmerzen
  • Schulter-/Nackenschmerzen
  • Schulter-Arm-Syndrome
  • Tennisellenbogen
  • Hüft-/Knieschmerzen
  • Halluxvalgus
  • Kiefergelenksstörungen
  • Schwindel
  • Tinnitus
  • Sehstörungen
  • Fibromyalgie
  • funktioneller Bluthochdruck
  • funktionelle Herzrhythmusstörungen
  • funktionelle Atembeschwerden (Asthma) u.v.m.

Wie sieht eine Behandlung genau aus?

Zunächst sei zu sagen, dass diese Therapieform, wie einige andere gute Therapieformen, nicht von den Krankenkassen übernommen wird. Das bedeutet, dass jeder selbst für die Kosten aufkommen muss. Für weitere Informationen rufen Sie uns bitte an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

Generell arbeiten wir nur stundenweise oder länger. Dies ist abhängig vom Krankheitsbild, der Dauer der Erkrankung und wie viel Zeit der Körper braucht, um „loszulassen“.

Auch anders und für viele Patienten angenehm ist das Erstgespräch. Hier wird keine elendig lange Anamnese erhoben, während der der Patient sein Geld wegtickern hört und immer unruhiger wird. Nach einem kurzen 5- bis 10-minütigen Gespräch, in dem die aktuellsten und wichtigsten Fragen geklärt werden, geht es auch schon direkt los. Da diese Therapie ein „miteinander“ Arbeiten ist, werden alle weiteren Fragen zu älteren Verletzungen, Unfällen usw. im Laufe der Behandlung besprochen. Dies spart Zeit und Geld (und von beiden haben wir ja alle oft zu wenig).

  • Myofasziale Behandlung
  • Myofasziale Behandlung
  • Myofasziale Behandlung

Der Körper zeigt uns Therapeuten durch genaue Bebobachtung und Reaktion auf unsere Behandlung von ganz allein, wo seine Probleme liegen. Dies kann er in der Regel deutlich besser als der oft stark schmerzgeplagte Patient, der vor lauter Schmerzen oder mit Schmerzmitteln vollgepumpt selbst nicht mehr weiß, wo ihm der Kopf steht. Da jeder Mensch anders ist und die Therapie durch das Drücken und Verschieben der schmerzverursachenden Strukturen doch anstrengend und schmerzhaft ist, muss man schauen, wie lange die Behandlung für den Einzelnen Sinn macht.

Nach dem Behandeln geht’s ans Üben. Der Patient muss verstehen, dass man den Körper nicht allein durch Drücken und Durchkneten wieder „reparieren“ kann. Er muss lernen, seinen Körper wieder wahrzunehmen und seine Muskeln auf Länge, Kraft, Geschmeidigkeit und Ansteuerbarkeit zu trainieren, außerdem seine Faszien schön flexibel und elastisch zu halten. Dies wird anhand verschiedenster Übungen bewerkstelligt. Das kann jeder Mensch nur schaffen, indem er es selbst in die Hand nimmt und regelmäßig seine Übungen macht!

Wir helfen also dem Patienten, sein fehlendes Eigenbewusstsein wieder zu erlangen, indem wir ihn langsam Schritt für Schritt in sein teilweise verloren gegangenes Körperbewusstsein zurückführen. Dadurch kann er über kurz oder lang wieder selbstständig alle Bereiche des Körpers ansteuern und beliebig verändern.

Das Motto lautet also: Selber machen und nicht hinlegen und sagen, „Mach mal lieber Therapeut oder Arzt“! So kann es nicht funktionieren!

Welche Kurse bieten wir therapieunterstützend an?

Wir bieten drei verschiedene Kurse für interessierte Patienten an, die sich und ihrem Körper etwas Gutes tun wollen. Alle Kurse werden von Mike Hübner persönlich geleitet.

Körperwahrnehmungs- und Bewegungskurs (2 Tage, Sa und So)

In diesem zweitägigen Kurs haben Sie die Möglichkeit, mehr über Ihren eigenen Körper, seine genaue Funktionsweise und ein gezieltes und effektives Training zu erfahren.

MyoFasziale Ki-Übungen (Di und Do jeweils von 19:10 bis 20:00 Uhr)

Dieser Kurs findet 2 x pro Woche statt. Sie lernen durch Faszien- und Muskelübungen sowie durch spezielle Entspannungstechniken, wie Sie zu hohe Spannungen im Körper lösen und Ihr Ki (japanisch für Lebensenergie) wieder besser aktivieren können.

Zen-Meditation (Di und Do jeweils von 20:10 bis 21:00 Uhr)

In diesem Kurs lernen Sie durch Zen Meditation und spezielle Atemtechniken Ihr Ki zu stärken und Ihren Körper zu einer Tiefenentspannung zu verhelfen. Sie werden nach regelmäßigem Meditieren besser und ruhiger schlafen und auch besser mit Ihrem Alltagsstress umgehen können, da Sie mit der Zeit gelassener und positiver werden.

Weitere Informationen und genaue Termine finden Sie unter SEMINARE.

Was sagen andere Patienten zur MyoFaszial-Kinematik?

„Ich habe bereits etliche Jahre mit Schmerzen, 3 Bandscheibenvorfällen und diversen Orthopäden und Physiotherapeuten, Osteopathen, Dorntherapeuten etc. hinter mir. Alle haben mir irgendwie ein bisschen geholfen, aber leider nicht ursächlich; die Orthopäden wollten meine Wirbelsäule versteifen, Schmerzmedikamente vertrage ich nicht. Über Mikes Bücher wurde ich auf ihn aufmerksam, habe einen Termin abgemacht und hatte zum ersten Mal das Gefühl, das ist eine Therapie, die wirklich Sinn macht und das Übel bei der Wurzel packt. Der Weg ist lang, da sich das Ganze über Jahrzehnte aufgebaut hat, aber es lohnt sich. Extrem wichtig ist mir, dass ich jetzt durch die beigebrachten Übungen und Behandlungen weiß, was ich tun kann, wenn mein Körper mal wieder aus dem Lot gerät. Insofern kann man die MyoFaszial -Kinematik auch als Hilfe zur Selbsthilfe betrachten.“

Kerstin G. aus Bordesholm

„Ich hatte enorm starke Schmerzen in meiner Ferse, ich konnte nur noch humpeln, und selbst das hat sehr geschmerzt. 9 Monate lang hatte ich diese Schmerzen. Ich jogge gerne, aber in dieser Zeit war nicht daran zu denken. Ich hatte schon verschiedene Therapien vom Arzt verschrieben bekommen, Krankengymnastik und Manuelle Therapie, aber da es leider nicht wirklich besser wurde, war ich ziemlich am Verzweifeln.

Eines Tages kam im Training (ich habe im Studio wenigstens ein bisschen an Geräten trainiert) Mike Hübner auf mich zu und fragte mich, warum ich so humpeln würde. Er meinte, ich solle doch mal in seine Praxis kommen, ich glaube nach dem 2. oder 3. Termin waren meine Schmerzen schon wesentlich weniger, so dass ich kaum noch humpeln musste. Nach weiteren ca. 9 Behandlungen waren meine Schmerzen völlig weg, und ich konnte wieder mit dem Joggen anfangen. Durch die tolle Behandlung und die Übungen, die ich so noch nie gesehen hatte, bin ich jetzt schon jahrelang schmerzfrei. Und falls ich doch mal merke, dass es irgendwie anfängt zu „ziehen“, mache ich schnell meine Übungen, und alles ist gut. Danke Mike Hübner.”

Susanne K. aus Freiburg

„Vor ca. vier Jahren hat mein Orthopäde mir Arthrose im rechten Knie diagnostiziert. Es war schon so weit, dass ich die Treppen nicht mehr steigen konnte. Ich hatte solch starke Schmerzen, dass ich entweder Stufe für Stufe gegangen bin, oder, wenn ein Geländer da war, habe ich mich mit gestrecktem Bein hochgehangelt. Mein Mann war damals bei Mike in Behandlung, und wir haben uns gedacht: fragen wir doch mal, ob er mir helfen kann. Und er konnte!

Er hat meine gesamte Beinmuskulatur behandelt mit dieser speziellen Druckpunktbehandlung, und danach musste ich spezielle Übungen machen, was alles teilweise auch bisschen schmerzhaft war.
Aber schon nach wenigen Behandlungen habe ich große Erleichterung gespürt. Heute kann ich völlig schmerzfrei Treppensteigen und habe auch sonst keine Bewegungseinschränkungen. Ich spiele sogar wieder 1- bis 2-mal die Woche Tennis, schmerzfrei.
Ich bin immer mal wieder bei ihm, damit es so bleibt, wie es jetzt ist.
Vielen Dank an Mike!"

Karin R. aus Hamburg